Home Nach oben Kontakt Lüftung

 

 

 

 

 

Richtiges Lüften schafft ein gesundes Raumklima

(01) Lüften Sie Küche und Bad unmittelbar nach dem Duschen, Baden, Essenkochen oder Wischen von Fußböden.

(02) Schlafräume (auch Kinderzimmer) unmittelbar nach dem Aufstehen lüften. Im Winter 5 bis 10 Minuten mit weit geöffnetem Fenster.

(03) Wohnräume: nach der Nase lüften, d. h. wenn die Luftqualität schlecht ist (»Es riecht muffig.«).

(04) Für besonders effektiven Luftwechsel (z. B. beim morgendlichen Schlafzimmerlüften) sorgt Querlüften mit offenen Innentüren und geöffneten Fenstern an der gegenüberliegenden Seite.

(05) Wenn Sie in Bad oder Küche lüften, um hohe Feuchtigkeitswerte zu regulieren (z. B. nach Duschen, Kochen), sollten die Innentüren geschlossen bleiben.

(06) Über längere Zeit angekippte Fenster erhöhen den Energieverbrauch und Ihre Heizkosten drastisch.

(07) Ein nachts im Schlaf- oder Kinderzimmer angekipptes Fenster sollte tagsüber geschlossen werden.

(08) Die für das Nachströmen der Luft verwendeten Außenwand-Luftdurchlässe dürfen nicht verdeckt werden.

(09) Wenn z. B. nur im Bad ein Abluftventilator vorhanden ist, muss die übrige Wohnung wie gewohnt gelüftet werden.

(10) Nutzen Sie die Möglichkeiten der Lüftungstechnik.

(11) Bei manchen Anlagen können Sie die Lüftung über eine Zeitschaltuhr programmieren und an Ihre Lebensgewohnheiten anpassen.

(12) Achten Sie bei jeder Lüftungsanlage auf regelmäßige Wartung und regelmäßigen Filterwechsel

 

Home ] Nach oben ]


Copyright © 2007 Wölki Energieberatung
Stand: 04.05.17